Checkliste Erstausstattung – Stillen

Posted by in Allgemein, Checklisten on 24. Januar 2017 0 comments

Muttermilch ist in den ersten Lebensmonaten die beste Ernährung für Ihr Kind. Sie enthält alle wichtigen Nährstoffe, ist leicht verdaulich und enthält spezielle Abwehrstoffe, die Ihr Kind vor Krankheiten schützen. Über die bestmögliche Ernährung hinaus bietet das Stillen viele weitere Vorteile: Muttermilch ist auch unterwegs immer und überall verfügbar, ist hygienisch einwandfrei, kostenlos und stets perfekt temperiert. Zudem vermittelt es Ihrem Kind Wärme, Nähe und Geborgenheit. Auch für die Mutter hat das Stillen positive Effekte. Die dabei produzierten Hormone lösen Glücksgefühle aus, die über die Strapazen der Anfangszeit hinweg helfen können. Zusätzlich unterstützt das Stillen die Gebärmutterrückbildung und reduziert das Risiko an Brust- oder Eierstockkrebs zu erkranken.

© stanislav_uvarov – fotolia.com

Es lohnt sich also aus vielen guten Gründen, sich auf das Stillen einzulassen. Und auch wenn Sie die Milch und Ihre „Verpackung“ stets bei sich tragen, gibt es doch einige hilfreiche Produkte, die Sie vor der Ankunft Ihres Babys zuhause haben sollten. Dazu gehören vor allem zwei bis drei spezielle Still-BH´s und Still-Oberteile die ein unkompliziertes Anlegen Ihres Kindes ermöglichen sowie weiche Stilleinlagen, die ein Durchnässen Ihrer Kleidung verhindern. Ebenfalls praktisch ist ein Stillkissen, auf dem Sie Ihr Kind bequem und komfortabel platzieren können.

In manchen Fällen klappt das Stillen nicht auf Anhieb problemlos. Dies kann verschiedene Gründe haben. Unter anderem kann es sein, dass das Kind die Brustwarze nicht richtig erfassen kann. In diesem Fall können so genannte Stillhütchen hilfreich sein. Diese können auch bei anfänglichen Schmerzen der Brustwarzen beim Stillen helfen. Sie sollten aber nur zum Einsatz kommen, wenn es wirklich notwendig ist, da sie das Stillen verkomplizieren. Sofern es „nur“ um anfängliche Schmerzen geht, können Salben und Kompressen helfen.

Auch wenn Sie Ihr Kind voll und ausschließlich stillen, bietet es sich an, eine Milchpumpe und zwei bis drei Fläschchen mit Saugern zuhause zu haben. So kann auch mal der Papa, die Oma oder eine andere vertraute Person Ihr Baby füttern, falls Sie einmal nicht anwesend sein können. Um die Babyfläschchen und Sauger (und ggf. Stillhütchen) bestmöglich zu reinigen, empfiehlt sich ein so genannter Sterilisator. Ohne Sterilisator müssen die Fläschchen in einem Topf ausgekocht oder mithilfe spezieller Beutel in der Mikrowelle sterilisiert werden.

Vor der Anschaffung einer Milchpumpe ist eine Beratung durch Ihre Hebamme sinnvoll. Das Angebot reicht hier von der einfachen Handpumpe bis hin zu elektronischen Geräten. Letztere sind teilweise recht teuer und können z.B. bei Stillproblemen (auch auf ärztliches Rezept) in der Apotheke ausgeliehen werden.

Wenn Sie gerne auch in der Öffentlichkeit stillen möchten und hierbei Wert auf höchstmögliche Diskretion legen, lohnt sich darüber hinaus die Anschaffung eines Stilltuchs, mit dem Sie Ihre Brust und auch Ihr Kind vor unerwünschten Blicken schützen können. Hier kann aber auch bereits ein großes Halstuch oder ein Schal Abhilfe leisten.

Mit den aufgeführten Produkten sind Sie zuhause und unterwegs bestens für das Abenteuer Stillen ausgestattet. Nachfolgend finden Sie noch einmal die Checkliste mit allen Produkten zum Thema Stillen im Überblick. Sollten wir etwas vergessen haben, freuen wir uns über Ihre Ergänzungen in den Kommentaren.

 

 

Checkliste Stillen

 

  • Stillkissen
  • Still BHs
  • Still-Oberteile
  • Stilleinlagen
  • Mulltücher-/windeln
  • Milchpumpen
  • Brustwarzenpflege
  • Sterilisatoren
  • Fläschchen und Sauger
  • Stillhütchen
  • Still-Tücher